Du fehlst seit:

Lieg seit Tagen in meinem Bett und starr die Decke an
Hab die Hoffnung längst verloren weil sie nicht zelten kann
Hab mich aufgegeben, lauf auf die Klippen zu
Ich sollte springen bevor das innere Gewissen ruft
Völlig abgemagert, blass und leer
Steh nicht mehr auf weil jeder Schritt eine Belastung wär
Das Handy klingelt, doch ich geh nicht ran
Sie wollen wissen wies mir geht
Will gerade nicht reden, weil ichs eh nicht kann
Die Rollos unten und das Licht ist aus
Auf dem Nachtschrank neben mir bildet sich dichter Staub
Male mit dem Finger ein Gesicht darauf
Die Mundwinkel nach unten
Schaut irgendwie etwas finster aus...
Ich spür nichts mehr und wenn doch, nicht viel
Es kommt mir vor als wär das Loch in dem ich hock zu tief
Ich habs versucht doch komme nicht an mich ran
Dreh mich nach rechts doch halt den Blick an der Wand...
Ich halt den blick an der Wand...
 
 
Und es scheint, als wär die Welt
Auf einmal wie gelähmt
Dünn Wände werden zu Mauern
Alles wirkt wie stillgelegt
[2x]
 
 
Ich fühle mich irgendwie Zuhause gefangen
Bin ich mal zwei Minuten gut drauf, hält die Laune nicht an
Und nach dem Regen kommt die Sonne
Ich kann sie weit und breit nicht sehen
Möglicherweiße ist es Zeit für mich zu gehn
Hab die Gedanken nicht im Griff sondern sie Mich
Und das schon ewig
Hab versucht ihnen zu erklären was mit mir ist
Doch wer versteht mich?
Irgendwie bleibt alles gleich
Nichts verändert sich
Kein Bild entsteht
In meinem Kopf alles regungslos, stillgelegt

 

Und es scheint, als wär die Welt
Auf einmal wie gelähmt
Dünn Wände werden zu Mauern
Alles wirkt wie stillgelegt
[2x]

Wir waren mehr als Freunde
Wir warn wie Brüder
Viele Jahre sangen wir
Die gleichen Lieder
Nur die Besten sterben jung
Du warst der Beste
Nur noch Erinnerung
Sag mir warum

Nur die Besten sterben jung
Nur die Besten sterben jung

Die Zeit heilt Wunden
Doch vergessen kann ich nicht
Die Zeit heilt wunden
Doch ich denke oft an dich
Ganz egal wo du auch bist
Du weißt so gut wie ich
Irgendwann sehn wir uns wieder
in meinen Träumen in unsern Liedern

Nur die Besten sterben jung
Nur die Besten sterben jung

Viel zu jung
Viel, viel zu jung

Wake me up - Avicii
03 Wake me up.mp3
MP3 Audio Datei 4.8 MB

Uns oin is die Zeit zu gehen bestimmt
Wie a Blattl trogn vom Wind geht's zum Ursprung zruck als Kind
Wenn des Bluat in deine Adern gfriert
Wie dei Herz aufhört zum Schlogn und du aufi zu die Engerl fliagst
Dann hob ka Angst und loss di anfoch trogn
Weil es gibt was nach dem Lebm, du wirst scho segn

Amoi seg ma uns wieder
Amoi schau i a von obm zua
Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder
Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

Ois wos bleibt ist die Erinnerung
Und schön langsam wird da kloar, dass nix mehr is wias woar
Dann soll die Hoffnung auf a Wiedesehn
Mir die Kroft in mein Herzschlog legn, um weiter zu lebm

Amoi seg ma uns wieder
Amoi schau i a von obm zua
Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder
Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

A Liacht sui da leichtn bis in die Ewigkeit
Zur Erinnerung an die Lebenszeit.

Amoi seg ma uns wieder
Amoi schau i a von obm zua
Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder
Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

Auf meine oitn Tag leg i mi dankend nieder
Und moch für olle Zeitn meine Augen zua

 

 

 

Übersetzung DEUTSCH:

 

 

 

Uns allen ist die Zeit zu gehen bestimmt
Wie ein Blatt getragen vom Wind geht's zum Ursprung zurück als Kind
Wenn das Blut in deinen Adern gefriert
Wie dein Herz aufhört zu schlagen und du rauf zu den Engeln fliegst
Dann habe keine Angst und lass ich einfach tragen
Weil es gibt etwas nach dem Leben, du wirst schon sehen

Irgendwann sehen wir uns wieder
Irgendwann schaue ich auch von oben zu
Auf meine alten Tage leg ich mich dankend nieder
Und mach für alle Zeiten meine Augen zu

Alles was bleibt, ist die Erinnerung
Und schön langsam wird dir klar, dass nichts mehr ist wie es war
Dann soll die Hoffnung auf ein Wiedersehen mir die Kraft in meinen Herzschlag legen, um weiter zu leben

Irgendwann sehen wir uns wieder
Irgendwann schaue ich auch von oben zu
Auf meine alten Tage leg ich mich dankend nieder
Und mach für alle Zeiten meine Augen zu

Ein Licht soll dir leuchten bis in die Ewigkeit
Zur Erinnerung an die Lebenszeit

Irgendwann sehen wir uns wieder
Irgendwann schaue ich auch von oben zu
Auf meine alten Tage leg ich mich dankend nieder
Und mach für alle Zeiten meine Augen zu

Auf meine alten Tage leg ich mich dankend nieder
Und mach für alle Zeiten meine Augen zu